Aktivurlaub

Wer einen klassischen Urlaub am Meer als extrem langweilig und öde empfindet, kann sich mit gutem Recht zum erlauchten Kreise der Aktivurlauber zählen. Immer mehr Menschen schaffen den nachhaltigen Ausstieg aus dem tristen Alltag nur, wenn sie im Urlaub richtig gefordert werden. Diesen Menschen kann heutzutage mit Hilfe zahlreicher Angebote in Sachen Aktivurlaub wirkungsvoll geholfen werden.

stand-up-paddle-winzer

Action im Ötztal

Das Ötztal im österreichischen Bundesland Tirol genießt vor allem wegen seiner Wintersportgebiete internationale Bekanntheit. Allerdings kann man sich in dem wunderschönen Seitental auch ganz anders betätigen. Canyoning bedeutet Action und Adrenalin pur! Bei diesem Aktivurlaub kommen auch sportliche Menschen an ihre Grenzen. Die Kombination aus verschiedenen Disziplinen macht Canyoning (das auch “Schluchting” oder “Schluchteln” genannt wird) zur einzigartigen Herausforderung für Adrenalinjunkies und Naturfreaks. Der Reiz besteht dabei darin, dass eine Schlucht von oben nach unten durchquert wird und dies nicht nur mit einer konventionellen Fortbewegungsart alleine zu bewerkstelligen ist. Nur eine Kombination aus Rutschen, Abseilen und Schwimmen führt zum Erreichen des Ziels. Und dabei geht es teilweise bis zu 15 Meter abwärts! Staatlich geprüfte Canyoning Guides begleiten alle körperlich geeigneten Abenteurer ab 14 Jahren bei einem unvergesslichen Trip durch die Schluchten des Ötztals. Ideal für Menschen, die auch im Urlaub Action brauchen!

canyoning

Ein Tag als Höhlenforscher

Beim Caving im wunderschönen Stalden in der Schweiz kommen Aktivurlauber voll auf ihre Kosten. Der Tagestrip führt die Teilnehmer tief ins legendäre Hölloch. Das Höhlensystem ist das zweitlängste in Europa und hält einige Abenteuer und unvergessliche Impressionen bereit. Zusammen mit einem erfahrenen Höhlenführer folgen die Teilnehmer dem riesigen Hauptgang bis zum Risensaal. Dann erfolgt der Aufstieg ins Dom-Biwak. Von diesem unterirdischen Lager aus wird der Wasserdom angesteuert. Dieser 30 Meter hohe, unterirdische Wasserfall sorgt garantiert für staunende Gesichter. Der gewaltige Domgang führt anschließend in Richtung Hochsystem, wo die “Die Schlange”, eine 300 Meter lange natürliche Rutschbahn, zu bestaunen ist. Danach geht es über den Äolsgang wieder zurück in den Riesensaal. Die Eindrücke, die man im Rahmen dieser Expedition sammelt, sind unbezahlbar. Wen man das Hölloch verlässt, hat die Urgewalt der Natur definitiv einen bleibenden Eindruck hinterlassen!

caving

Eine etwas andere Weinbergwanderung

Klettern kann man natürlich auch im Freien. Der Klettersteig Calmont an der Mosel lädt zum unvergleichlichen Mix aus Wandern und Klettern. Mit 55 Grad Neigung ist der steilste Weinberg Europas die ideale Location für einen außergewöhnlichen Aktivurlaub. Sportliche Betätigung und einmalige Eindrücke inmitten einer malerischen Landschaft. Die erfahrenen Guides sorgen dafür, dass die Teilnehmer den Trip unbeschadet überstehen. Allerdings sollte man als interessierter Aktivurlauber trittsicher und schwindelfrei sein und zumindest über eine durchschnittliche sportliche Kondition verfügen. Schließlich erwartet einem hier kein kleiner Verdauungsspaziergang.

calmont-fruehstueck

Die volle Ladung Mosel

Wenn wir schon an der wunderschönen Mosel sind: Bei “Mosel & Friends” handelt es sich um ein Wochenendprogramm voller spannender Aktivitäten. Der Aktivurlaub entführt die Teilnehmer in die wunderschöne Kulisse des zweitlängsten Nebenflusses des Rheins. Im Mittelpunkt des actiongeladenen Wochenendtrips stehen ein Mountainbike Trip, eine Kanutour und zum Abschluss eine Geocaching Wanderung. Die malerische Umgebung gibt es quasi als Bonus auf die spannenden Aktivitäten obendrauf!

Geocaching mit Logbuch

Mit dem Schlauchboot ins Abenteuer

Wer die Begriffe “Schlauchboot” und “Abenteuer” noch nie in einem Satz verwendet hat, ist wohl nicht mit Rafting vertraut. Bei den sogenannten Rafts handelt es sich um robuste Schlauchboote für mehrere Personen. Das Ötztal im österreichischen Tirol ist die ideale Location, um der spannenden Wassersportart nachzugehen. Die Imster Schlucht und die Ötztaler Achse laden zu einem Aktivurlaub ein, den man so an nicht vielen Orten erleben kann! Im Wildwasser erleben alle Teilnehmer den ultimativen Adrenalinkick, wenn sie mit dem Boot gegen die Wellen antreten. Soviel ist sicher!

rafting

Die Schneeschuhe schnüren

Der Schneeschuh gehört zu den ältesten Erfindungen in der Menschheitsgeschichte. Was früher überlebenswichtig war, wird heute ganz sportlich gesehen. Schneeschuhtouren im Schwarzwald erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Feldberg bietet sich als höchster Berg Deutschlands natürlich für Winterwanderungen mit Schneeschuhen an. Zusammen mit erfahrenen Schneeschuh-Guides und mit Leihgerät ausgestattet kann man im Rahmen dieses Aktivurlaubs unvergessliche Eindrücke sammeln. Denn abgesehen von der körperlichen Aktivität ist es vor allem die malerische Kulisse, die Schneeschuh-Touren so attraktiv für Aktivurlauber macht. Eine sportliche Grundkondition ist ausreichend, um sich diesem Spaß hinzugeben. Für die Schneeschuhtour ist ein Mindestalter von 12 Jahren vorgeschrieben. Man kann das Programm also auch als Aktivurlaub für die ganze Familie wahrnehmen!

Schneeschuh Touren Schwarzwald

Die aufgezählten Beispiele machen eines ganz deutlich: Wer sich in seiner Auszeit vom Alltag nicht einigeln möchte, sondern lieber einen Aktivurlaub bucht, hat heutzutage zahlreiche Möglichkeiten. Ob beim Klettern in einem Höhlensystem, dem Besteigen eines Weinberges, dem Durchqueren einer Schlucht, im Wildwasser oder im Schnee: Die Langeweile wird definitiv zu Hause bleiben!