Schneeschuh-Touren im Schwarzwald

Schneeschuh-Touren im Schwarzwald – Beim Schneeschuh handelt es sich um eine sehr alte Erfindung. Doch was zu Ötzis Zeiten zur überlebenswichtigen Ausrüstung gehörte, wird heute als Sportgerät angesehen. Schneeschuh-Touren im Schwarzwald erfreuen sich als Trendsportart stetig wachsender Beliebtheit. Der Feldberg ist als höchster Berg Deutschlands abseits der Alpen eine ideale Location für Schneeschuhgänger.

Schneeschuh Touren Schwarzwald

Eine Sportart mit Wurzeln in der Jungsteinzeit

In Südtirol wurde gegen Anfang des Jahrtausends ein Schneeschuh gefunden, der noch älter als die weltbekannte Gletschermumie Ötzi zu sein scheint. Nach aktuellem Forschungsstand stammt der Schuh aus der Jungsteinzeit und könnte fast 5000 Jahre alt sein. Dem ehemaligen Besitzer dieses Schneeschuhs fehlte sicher die Vorstellungskraft, um sich ein Szenario auszumalen, in dem Menschen dieses Hilfsmittel in ihrer Freizeit zur sportlichen Betätigung nutzen. Aber es kam, wie es kommen sollte.Heute ist das Schneeschuhlaufen eine Trendsportart, die körperliche Aktivität inmitten wunderschöner Landschaften ermöglicht.

Eine unvergleichliche Kulisse

Der bei Wintersportlern sehr beliebte Feldberg in Baden-Württemberg ist die höchste Erhebung aller deutschen Mittelgebirge. Im malerischen Südschwarzwald gelegen ist die Kulisse alleine schon eine Reise wert. Bei guter Sicht bietet der Feldberg eines der schönsten Panoramen Deutschlands. Man sieht jenseits des Oberrheingrabens vom Elsässer Belchen bis zum Donon und dem Odilienberg die gesamten Vogesen. Dahinter erblickt man manchmal sogar noch den südlichen Pfälzerwald. Die Alpen inklusive Zugspitze und Mont Blanc sind ebenfalls zu sehen. Das gesamte Panorama reicht also von Italien bis Südwestdeutschland und von Österreich bis Frankreich. Ein Ausblick, den man mit Sicherheit nicht so schnell vergisst, wenn man ihn genießen durfte!

Schneeschuhtouren

Mit dem Schneeschuh auf den Feldberg

Das Pistenskigebiet am Feldberg umfasst 14 Liftanlagen. Auch wenn Skialpinismus die älteste Form des Wintersports des Gebiets darstellt, sind Skilanglauf und eben Schneeschuhtouren heute beliebter. Immer mehr Touristen besuchen den Feldberg gerade weil sie planen, eine Winterwanderung in Schneeschuhen zu absolvieren. Das Tolle an der Trendsportart ist nämlich, dass sie je nach persönlicher Kondition und Anspruch von der Schneewanderung bis hin zum Leistungssport jede individuelle Stufe abdeckt. Ob jung oder alt, ob weiblich oder männlich, ob genüsslicher Wanderer oder ambitionierter Wintersportler: Mit Schneeschuhen bewaffnet kommt am Feldberg jeder auf seine Kosten! Gerade dann, wenn andere Wintersportarten nicht in Frage kommen.

Der Ablauf der Schneeschuhtouren im Schwarzwald

Die Schneeschuh-Touren im Schwarzwald beginnen am Treffpunkt in der Nähe des Bahnhofs Feldberg-Bärental. Die Anreise via Zug bietet sich also an. Der höchstgelegene Bahnhof der deutschen Bahn erlangte durch diverse “Gastauftritte” in der ZDF-Serie “Die Schwarzwaldklinik” Bekanntheit. Nach der Begrüßung und Erläuterung des Tagesablaufs durch den Guide werden den Teilnehmern die Schneeschuhe ausgehändigt und schon sitzen alle im Bus Richtung Feldberger Hof. Dort werden die speziellen Fortbewegungs-Hilfsmittel angelegt und nach einer Einweisung durch den Fachmann beginnt die Schneeschuhtour zum Gipfel des Feldbergs. Die wundervolle Winterlandschaft entschädigt unterwegs für die körperlichen Anstrengungen. Die Impressionen, die einem hier als Schneewanderer erwarten, sind unvergleichlich. AM Gipfel angekommen ist die Tour natürlich noch nicht zu Ende. Von dort aus wird Kurs auf eine Hütte genommen, in der die Mittagspause stattfindet. Nachdem alle Teilnehmer wieder zu Kräften gekommen sind, führt die Schneeschuhwanderung zurück zum Haus der Natur, von wo aus es per Bustransfer wieder nach Bärental geht. Vor Ort ergibt sich dann noch die Möglichkeit des gegenseitigen Feedbacks.

Die wichtigsten Eckdaten

Eine Schneeschuhtour am Feldberg dauert von 9:30 Uhr bis ungefährt 15:30 Uhr. Die Gesamtgehzeit in Schneeschuhen beträgt dabei 3,5 bis 4 Stunden. Es werden 300 Höhenmeter zurückgelegt. Die Teilnehmer sollten über eine sportliche Grundkondition verfügen und mindestens 12 Jahre alt sein. Ein erfahrener Schneeschuhguide steht den Schneewanderern den ganzen Tourverlauf über zur Seite. Geeignete Winterkleidung und knöchelhohe, wasserdichte Wanderschuhe gehören ebenso zu den Pflicht-Accessoires wie Sonnebrille und Sonnencreme. Die Schneeschuhe werden vor Ort gestellt. Das Mitbringen von Ski- oder Teleskopstöcken mit Schneetellern kann sich beim Bewältigen der Route als vorteilhaft erweisen. Das Mitführen von Proviant und persönlichem Bedarf ist jedem Teilnehmer selbst überlassen.

schneeschu-tour

Fakten zum Schneeschuhlaufen

Schneeschuhlaufen kann je nach persönlichem Ehrgeiz als Freizeit-Sportart oder Hochleistungssport betrieben werden. Nicht nur das gewählte Gelände, sondern auch die eigene Laufgeschwindigkeit sind hier die entscheidenden Faktoren. Das Schneeschuhlaufen ist eine ideale Alternative zum Skilanglauf, weil es auch in steilerem Gelände praktiziert werden kann, in dem es keine geeigneten Loipen gibt. Schneeschuhtouren können bei jeder Schneeart durchgeführt werden. Eine aufwändige Präparation der Pisten wie beim Skisport entfällt. Der Trendsport erfordert fast keinerlei Vorkenntnisse oder Wintersport-Affinität. Viele Nordic Walker nutzen Schneeschuhe für das sogenannte “Nordic Snowshoing”, um ihrer Sportart auch bei Schneefall nachgehen zu können.

Egal, wie versiert man die Trendsportart nun verfolgen möchte: Die Schneeschuh-Touren im Schwarzwald verbinden sportliche Aktivität mit dem Erkunden einer unvergleichlich schönen Winterkulisse. Ein Muss für alle, die nicht Skilaufen können oder wollen, aber dennoch nicht auf die Aktivität im Schnee verzichten möchten!

Bitte hinterlasse einen Kommentar zum Programm / zur Tour